Pflanzen gegen Zombies 3.0

In diesem Spiel verteidigt ein Gärtner sein Haus gegen Horden von Zombies

  • Kategorie:

    Strategie & Denksport

  • Version:

    3.0

  • Arbeitet unter:

    Windows 7 / Windows 2003 / Windows Vista / Windows XP / Windows 2000 / Windows 8

  • Also available for:

    Mac

  • Programm in:Bei Englisch
  • Programm-Lizenz:Testversion
  • Vote:
    6,8 (431)
Pflanzen gegen Zombies 3.0
Pflanzen gegen Zombies 3.2

Buntes Tower-Defense-Spiel, in dem Zombies sich der Macht der Flora stellen.

Mit Plants vs. Zombies haben die Entwickler von PopCap Games ein bereits mehrfach preisgekröntes Spiel erschaffen, dass sich weltweit größter Beliebtheit erfreut. Grund dafür ist unter anderem das einfache Spielprinzip. Ziel des Spiels ist es, sein Anwesen vor dem Angriff einer Zombiehorde zu schützen. Dazu werden Pflanzen strategisch platziert, die zur Abwehr vor Zombieattacken dienen.

Abenteuer im Vorgarten

Der Hauptspielmodus von Plants vs. Zombies nennt sich Abenteuer. Hier muss der Spieler in 50 Levels versuchen, seinen Vorgarten, Hintergarten und sein Dach zu verteidigen. Um dies zu bewerkstelligen gilt es, Pflanzen und Pilze zu kaufen und an strategischen Orten zu pflanzen. Jede der Pflanzen hat eine besondere Spezialität. Einige eignen sich für den Nahkampf, andere schießen Projektile und wieder andere gehören zur Support-Klasse und versorgen andere Pflanzen mit Lebensenergie. Für das Pflanzen von Blumen und Pilzen muss der Spieler Sonnenlicht einsammeln, welches sowohl von Pflanzen erzeugt wird als auch gelegentlich vom Himmel fällt. Spieler müssen sich je nach Angriff auf die Zombies einstellen und die passenden Pflanzen besorgen. Besiegte Zombies lassen außerdem Münzen fallen, mit denen der Spieler beim Nachbarn Deppie Dave Upgrades erwerben kann. Mit dem Fortschreiten der Levels schaltet der Spieler immer neue Pflanzenarten frei, die neue Fähigkeiten mit sich bringen. Ist das letzte Level erreicht, beginnt der Kampf gegen Dr. Zomboss, der Anführer der Zombies. Der Abenteuermodus kann in verschiedenen Schwierigkeitsstufen absolviert werden.

Nach dem Abenteuer

Plants vs. Zombies bietet auch nach dem Abschließen des Abenteuermodus einige weitere Spielmodi wieetwa die Mini-Games. Einige Beispiele sind Hau den Zombie, Nuss-Bowling, Geisterhaft und Portal Combat. Bei Hau den Zombie müssen Zombies, die in zufälliger Reihenfolge aus Grablöchern kommen, mit einem Hammer geschlagen werden. Beim Nuss-Bowling gilt es angreifende Zombies mit Nüssen zu treffen und so Punkte zu sammeln. Im Spiel Geisterhaft müssen Spieler gegen unsichtbare Zombies kämpfen und bei Portal Combat greifen die Zombies aus zufällig erscheinenden Portalen an. Insgesamt verfügt das Plants vs. Zombies über 20 Minispiele. Die Namen der Minispiele beziehen sich oft auf bekannte Spiele oder Filme.

Weitere Modi sind Überleben und Rätsel. Im Überleben-Modus muss der Spieler 10 Runden überstehen, ohne seine Verteidigung zu ändern. Wurden die 10 Runden gemeistert, wird ein Endlos-Modus freigeschaltet. Im Rätselmodus kann zwischen zwei Varianten gewählt werden. In I, Zombie werden Nachtlevel aus Sicht der Zombies gespielt. Beim Vasenbrecher-Minispiel müssen Vasen zerstört werden, aus denen sowohl Zombies als auch Pflanzen erwachsen.

Niedliche Zombieattacken

Während Zombies in den meisten Spielen und Filmen eklig und brutal sind, werden sie in Plants vs. Zombies sehr kindgerecht dargestellt. Die comichafte Grafik verleiht dem Spiel eine gute Portion Humor. Das Spiel bietet viele Stunden Beschäftigung in verschiedenen Modi und mit vielen freischaltbaren Objekten.

Pros

  • niedliche Grafik
  • übersichtliches Interface

Cons

  • sehr leichte Anfangsmissionen

Pflanzen gegen Zombies ist ein witziges Tower-Defense-Spiel, in dem man sich mit Gartenpflanzen gegen Untote zur Wehr setzen muss.

Das Spielfeld in Pflanzen gegen Zombies ist der eigene Garten, der aus fünf Bahnen besteht. Auf denen kann man Pflanzen platzieren. Jede Pflanze hat bestimmte Fähigkeiten: Die Erbsenkanone schießt beispielsweise Erbsen nach vorne, die Kartoffelmine explodiert, wenn ein Gegner zu nah kommt, und der Matschkürbis springt auf einen herannahenden Zombie und macht ihn platt. Jede Pflanze kostet eine bestimmte Anzahl von Sonnen. Die fallen regelmäßig vom Himmel, man sammelt sie durch Klicken ein. Alternativ kann man auch Sonnenblumen pflanzen, um mehr Sonnen zu bekommen. Mit seiner Armee aus Pflanzen muss man verhindern, dass die Zombies das eigene Haus erreichen. Schafft es ein Zombie, die Verteidigung zu durchbrechen, ist das Level verloren, und man muss es von vorne beginnen. Allerdings steht in den meisten Levels am Ende jeder Bahn ein Rasenmäher, der alle Zombies überfährt, wenn einer von ihnen zu nah kommt.

So variantenreich, wie die eigenen Pflanzen sind, sind auch die Zombies. Da gibt es welche mit Eimern auf dem Kopf, die man häufiger treffen muss, andere springen mit Stäben über die Verteidigung. Für jede Art von Zombie gibt es Pflanzen, die sie besiegen oder zumindest schwächen können. Für Abwechslung sorgt, dass sich häufiger die Umgebung ändert. Nach den Levels am Tag folgen welche bei Nacht, dann spielt man im Nebel, an einem Pool und auf dem Dach. Je nach Umgebung passen sich die Pflanzen an, die man einsetzt. So muss man erst Seerosen in den Pool setzen, bevor man andere Pflanzen dort platzieren kann. In der Nacht schlafen die meisten Pflanzen, und nur Pilze eignen sich zur Verteidigung. Und im Nebel ist die Sicht stark eingeschränkt, so dass man erst sehr spät sieht, welche Art von Zombie sich auf welcher Bahn nähert. Insgesamt gibt es über 50 Levels, und am Ende steht der Kampf gegen den großen Dr. Zomboss an.

Vorteile

  • lustige Comic-Grafik
  • motivierendes Gameplay dank ständig wechselnder Umgebungen und vielzähliger Pflanzen- und Zombie-Arten

Nachteile

  • einmal durchgespielt, kann es auf die Dauer doch etwas langweilig werden
  • Sprachausgabe ist ausschließlich auf Englisch verfügbar

Free alternatives to Pflanzen gegen Zombies

User Meinungen auf Pflanzen gegen Zombies